26.10.2017: Fit für die Zukunft – Digitalisierung im Jobcenter

Das Jobcenter des Kommunalen Centers für Arbeit (KCA) des Main-Kinzig-Kreises richtete am 18. Oktober 2017 ein Anwendertreffen für die Fachsoftware comp.ASS in Gelnhausen aus. Diese Applikation bietet bundesweit rund 30 Jobcentern in kommunaler Trägerschaft, sogenannte Optionskommunen, die technische Infrastruktur, um den gesamten Leistungs-, Beratungs- und Integrationsprozess abzubilden. Die Nutzer verstehen sich als Teil einer aktiven Gemeinschaft mit dem Hersteller prosozial aus Koblenz. Auf den regelmäßigen Anwendertreffen tauschen sie sich intensiv über technische Neuerungen, veränderte Anforderungen und zukünftige Entwicklungen aus. Unter dem Schlagwort „E-Government“ erörtern die Fachleute edv-basierte, vernetzte Prozesse als Wegbereiter für ein digitalisiertes Arbeitsumfeld ohne Papier und physische Akten. „comp.ASS stellt für uns bereits heute eine weitreichende Organisationslösung dar“, erläutert Michael Krumbe, Vorstand des KCA-Jobcenters. „Die umfassende Digitalisierung ist für eine moderne Verwaltung vorgezeichnet. Was wir brauchen sind innovative, flexible und zuverlässige Lösungen, damit wir den Belangen der Bürgerinnen und Bürgern auch in Zukunft gerecht werden.“ Bereits zum dritten Mal fungierte das KCA-Jobcenter nach 2007 und 2011 als Gastgeber des comp.ASS-Anwendertreffens und lud seine Gäste in das repräsentative Main-Kinzig-Forum ein.

 

zurück