Aktuelle Meldungen

18.05.2015: Gesundheitsbeauftragte greifen nach den Sternen

Wer an diesem lauen Frühlingsabend über das weitflächige Gelände der Bildungspartner Main-Kinzig GmbH Gelnhausen (BiP) flanierte, dem offenbarte sich ein ungewöhnliches Bild: Hinter bodentiefen Fenstern stehen gut dreißig förmlich gekleidete Personen im Halbkreis – unter ihnen auch Vizelandrätin Susanne Simmler. Auf den Zehenspitzen balancierend, recken sie die Hände zum Himmel und lassen die Schultern rotieren. „Nach den Sternen greifen" heißt diese Auflockerungsübung bei der sinnbildlich Fitness auf Beruf trifft. Anlass für dieses gymnastische Zwischenspiel ist die erste Qualifizierung zum IHK-zertifizierten Gesundheitsbeauftragten am Arbeitsplatz.

28.04.2015: Jobcenter wirbt um die besten Köpfe

Ein attraktiv vergütetes duales Studium? Eine Tätigkeit von hoher gesellschaftlicher Relevanz? Ein sicherer und zukunftsfähiger Arbeitsplatz? Für junge Menschen hat das Jobcenter des Kommunalen Centers für Arbeit (KCA) viel zu bieten. Grund genug, auch bei den Gelnhäuser Berufs-Info-Tagen (GeBIT) im Main-Kinzig-Forum am 24. und 25. April 2015 Flagge zu zeigen. Mit einem frischen Layout präsentierten sich aktuelle Nachwuchskräfte und Personalverantwortliche des Jobcenters und informierten über die beiden Studiengänge Bachelor of Arts – Allgemeine Verwaltung sowie Bachelor of Arts – Soziale Sicherung, Inklusion, Verwaltung.

01.04.2015: Internationaler Frauentag

Im Vorfeld des Internationalen Frauentags referierte Susanne Lucia Parthen über Lebenslust und Mut auf humorvolle Art und Weise. Eingeladen hatten die Frauenbeauftragten des Main-Kinzig-Kreises und des Kommunalen Centers für Arbeit (KCA). Die Veranstaltung fand an zwei Tagen statt, um möglichst vielen Kolleginnen der Kreisverwaltung die Teilnahme zu ermöglichen. Das Konzept ging auf. So waren im März an zwei Tagen rund 180 Frauen, sowohl aus der Kreisverwaltung, als auch interessierte Bürgerinnen aus dem Main-Kinzig-Kreis in den Barbarossasaal des Main-Kinzig-Forums nach Gelnhausen gekommen.

19.03.2015: Michael Krumbe erneut zum Jobcenter-Vorstand bestellt

Michael Krumbe ist für weitere fünf Jahre zum Vorstand des Kommunalen Centers für Arbeit - Jobcenter - und Soziales (KCA) bestellt worden. Der Verwaltungsrat hat sich in seiner Sitzung im März für den 58-Jährigen ausgesprochen, der diese Funktion bereits seit Gründung des KCA 2010 innehat. "Ich freue mich, dass wir Michael Krumbe weiter an uns binden konnten", erklärt Susanne Simmler, Erste Kreisbeigeordnete und Vorsitzendes des KCA-Verwaltungsrates. "Michael Krumbe ist ein Experte, der sich zu 100 Prozent mit seiner Aufgabe identifiziert und für mich untrennbar mit dem KCA verbunden ist", so Simmler.

13.02.2015: „Zusätzlicher Verwaltungsaufwand unverhältnismäßig“

Simmler begründet Ablehnung des Nahles-Programms für Langzeitarbeitslose

 

Der Bund hat ein Förderprogramm für Langzeitarbeitslose auf den Weg gebracht. Teilnehmende Jobcenter sollen befristet zusätzliches Personal einstellen. Zum einen sogenannte Betriebsakquisiteure, die sich darauf konzentrieren, bei Arbeitgebern um Stellen für Langzeitarbeitslose zu werben. Zum anderen „Coaches" die Langzeitarbeitslose während der ersten Monate und Jahre begleiten und beraten, nachdem diese eine sozialversicherungspflichtige Beschäftigung angetreten sind.