Aktuelle Meldungen

22.07.2015: Jobcenter im Dialog mit Städten und Gemeinden

Dienstleister statt Behörde, so bringt Michael Krumbe seine Vision von moderner und bürgernaher Verwaltung auf den Punkt. Krumbe ist Jobcenter-Vorstand des Kommunalen Centers für Arbeit. Als solcher hat er großes Interesse daran, dass sein Haus effizient und vertrauensvoll mit anderen öffentlichen Einrichtungen zusammenarbeitet – vor allem mit den Städten und Gemeinden im Main-Kinzig-Kreis. Aus dem Grund veranstaltete das KCA für die Kommunen des Altkreises Hanau an zwei Terminen im Juli Informations-Gespräche.

08.07.2015: Personal für regionale Tourismus-Branche

Die Erste Kreisbeigeordnete Susanne Simmler trägt als Dezernentin unter anderem Verantwortung für die Kern-Themen Tourismus, Wirtschaft und Arbeit. Ihr Ziel ist es daher, die regionalen Hotel- und Gastronomietreibenden zu unterstützen. Zum einen, um wirtschaftliches Wachstum und neue Arbeitsplätze zu generieren, zum anderen, um den Tourismus-Standort Main-Kinzig zu stärken. Neue gastronomische Offerten sollen die Region für Erholungssuchende attraktiver gestalten. „Damit unsere Gastronomen und Hoteliers ihre Angebote ausbauen können, müssen wir sie dabei unterstützen, gute Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu finden." Denn, so Simmler, auch die Tourismus-Branche leide unter Schwierigkeiten offene Stellen zu besetzen.

25.06.2015: Neue Öffnungszeiten am Jobcenter-Standort Gelnhausen

Das Jobcenter des Kommunalen Centers für Arbeit (KCA) ändert in seiner Gelnhäuser Außenstelle (Zum Wartturm 1) die Öffnungszeiten: Ab 1. Juli 2015 stehen die KCA-Mitarbeiter Arbeitslosengeld-II-Beziehern Montag bis Donnerstag von 8 bis 12 Uhr und von 13 bis 15 Uhr zur Verfügung sowie Freitag von 8 bis 12 Uhr. „Selbstverständlich vereinbaren wir auch Termine außerhalb dieser Zeiten", sichert Jobcenter-Vorstand Michael Krumbe zu. Damit wolle man es beispielsweise berufstätigen Aufstockern ermöglichen, ihre Anliegen zu besprechen.

09.06.2015: Jobcenter wirbt auf der Bergwinkel-Ausbildungsbörse

„Kontinuität macht sich bezahlt", davon ist Michael Krumbe, Vorstand Jobcenter des Kommunalen Centers für Arbeit (KCA) mit Blick auf die 6. Bergwinkel-Ausbildungsbörse am 30. Mai 2015 überzeugt. Auch durch die jahrelange Präsenz in Steinau ist es dem Jobcenter des Main-Kinzig-Kreises gelungen, sich überregional als attraktive Job-Alternative zu etablieren. Bereits seit 2011 bietet das KCA duale Studiengänge an, seit 2012 auch mit zwei unterschiedlichen Schwerpunkten. Weitere Details dazu finden sich hier.

05.06.2015: Die richtige Mischung am regionalen Arbeitsmarkt

Auch wenn er sich weit zurückerinnert, so einen Besucherandrang hat Michael Krumbe auf der Messe Wächtersbach noch nicht erlebt. Krumbe ist Vorstand Jobcenter des Kommunalen Centers für Arbeit, welches sich neben der Gesellschaft für Arbeit Qualifizierung und Ausbildung (AQA) sowie der Agentur für Arbeit Hanau auch 2015 in bewährter Standpartnerschaft in Wächtersbach präsentierte.