Aktuelle Meldungen

23.12.2015: Weihnachtliche Spendenaktion für Flüchtlingskinder

Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des KCA-Jobcenters spenden für die Flüchtlingskinder der Sportsfield Housing Area in Hanau.

Eine weihnachtlich dekorierte Tüte aus Zellophan-Papier, darin ein Schoko-Nikolaus und weiteres Naschwerk. Für die meisten Deutschen ein gewohnter Anblick in der Adventszeit. Allenfalls eine kleine Aufmerksamkeit. Doch für die Flüchtlingskinder aus der Housing Area in Hanau vielleicht mehr. Es ist ein süßes Geschenk, eine noch unvertraute Tradition, ein kleiner Lichtblick nach Wochen der Strapazen und Entbehrungen und vor allem eine herzliche und aufrichtige Geste der Gastfreundschaft.

10.12.2015: Neues Projekt für Flüchtlinge und Migranten U35

„Fit für die Ausbildung" – so lautet der Name eines neuen Projektes, mit dem das Jobcenter des Kommunalen Centers für Arbeit (KCA) Arbeitsuchende mit Flucht- bzw. Migrationshintergrund unter 35 Jahren an den Arbeitsmarkt heranführen möchte. Dafür konnte das Jobcenter Mittel aus dem Europäischen Sozialfonds (ESF) akquirieren. Zu 50 Prozent bezuschusst der ESF die Projekt- und Personalkosten.

07.12.2015: Wie stelle ich einen Flüchtling ein?

Arbeitgeber informieren sich über rechtliche Rahmenbedingungen

Bis auf den letzten Platz gefüllt war der historische Ständesaal der Handwerkskammer im Herzen der Gelnhäuser Altstadt, als im November der Main-Kinzig-Kreis, das Jobcenter des Kommunalen Centers für Arbeit (KCA) sowie die Agentur für Arbeit Hanau gemeinsam mit der hiesigen Industrie- und Handelskammer über Arbeitsmöglichkeiten für Flüchtlinge informierten.

26.10.2015: Unbürokratische Hilfe statt Behördendschungel

Info-Points für Flüchtlinge

Mitte Oktober startete der Main-Kinzig-Kreis gemeinsam mit dem Jobcenter des Kommunalen Centers für Arbeit (KCA) sowie der Hanauer Agentur für Arbeit drei Info-Points für Flüchtlinge. Diese Anlaufstellen finden sich in Hanau, Gelnhausen und Schlüchtern und stehen grundsätzlich allen Rat- und Hilfesuchenden oder auch ehrenamtlichen Helfern offen, egal welchen Aufenthaltsstatus sie haben oder welche Behörde für sie im Einzelfall zuständig ist. Beratungsschwerpunkt ist die Arbeitsaufnahme. Aber auch bei anderen Fragen helfen die Info-Point-Mitarbeiter weiter. Sie klären einfache Anliegen sofort oder identifizieren die richtige Stelle und vereinbaren dort direkt einen verbindlichen Termin für die Flüchtlinge und deren Begleiter.

24.07.2015: Gemeinsam Hürden überwinden

Jobcenter informiert junge Eltern

„Menschen sind aus den unterschiedlichsten Gründen arbeitslos", erklärt Grit Ciani. „Aber immer gibt es Hürden die den Weg in den Arbeitsmarkt versperren – wir helfen dabei diese Hürden zu überwinden." Ciani ist Beauftragte für Chancengleichheit am Arbeitsmarkt (BCA) beim Jobcenter des Kommunalen Centers für Arbeit. In dieser Funktion hat sie ein besonderes Auge darauf, dass Arbeitssuchende nicht aufgrund ihrer familiären Situation bzw. ihrer erzieherischen Verpflichtungen Nachteile erleiden.