Aktuelle Meldungen

30.11.2017: Susanne Simmler besucht erfolgreiches Jobcenter-Projekt

Susanne Simmler nutzte am 13. November 2017 im Mehrgenerationenhaus Fallbach in Hanau die Gelegenheit, sich aus erster Hand über das Projekt „Früh in Arbeit“ des Jobcenters des Kommunalen Centers für Arbeit (KCA) zu informieren. Die Vorsitzendes des KCA-Verwaltungsrates saß dazu mit Teilnehmerinnen und Mitwirkenden am Tisch, um mehr über das Konzept dieses Jobcenter-Angebotes zu erfahren, aber auch um sich über die persönlichen Schicksale und Lebenswege Betroffener auszutauschen.

30.11.2017: Veränderungen im KCA-Verwaltungsrat

Angelika Gunkel (Bündnis 90/ Die Grünen) scheidet aus dem KCA-Verwaltungsrat aus, ihr folgt Bernd Wietzorek (Bündnis 90/ Die Grünen). Der Verwaltungsrat tritt in der Regel in jedem Quartal zusammen. Vorsitzende dieses Gremiums ist die Erste Beigeordnete des Main-Kinzig-Kreises, Susanne Simmler.

26.10.2017: Fit für die Zukunft – Digitalisierung im Jobcenter

Das Jobcenter des Kommunalen Centers für Arbeit (KCA) des Main-Kinzig-Kreises richtete am 18. Oktober 2017 ein Anwendertreffen für die Fachsoftware comp.ASS in Gelnhausen aus. Diese Applikation bietet bundesweit rund 30 Jobcentern in kommunaler Trägerschaft, sogenannte Optionskommunen, die technische Infrastruktur, um den gesamten Leistungs-, Beratungs- und Integrationsprozess abzubilden. Die Nutzer verstehen sich als Teil einer aktiven Gemeinschaft mit dem Hersteller prosozial aus Koblenz.

05.09.2017: Info-Veranstaltung für ehrenamtliche Flüchtlingshelfer

IHK Hanau-Gelnhausen-Schlüchtern lädt zu Austausch ein

Rund 70 engagierte Flüchtlingsbetreuer folgten der Einladung der Industrie und Handelskammer (IHK) in deren Hanauer Räumlichkeiten für einen Austausch zu allen Themen rund um die Betreuung von Flüchtlingen und deren Integration auf dem deutschen Arbeitsmarkt. Mit einem Fachvortrag seitens der Ausländerbehörde des Main-Kinzig-Kreises startete die Veranstaltung. Die Gäste erhielten im ersten Vortrag Informationen zu den rechtlichen Rahmenbedingungen bei der Beschäftigung von Flüchtlingen, bevor es mit regem Austausch in Form von Impulsvorträgen weiter ging.

13.07.2017: Gemeinsame Fachkräftesuche im Bereich Altenpflege

Jobcenter und Pflegeeinrichtungen arbeiten an Lösungen

Bis 2025 fehlen im Main-Kinzig-Kreis 700 Fachkräfte in der Altenpflege, bis 2030 könnten es nach aktuellen Berechnungen sogar 1.000 sein. „Diese Zahlen aus dem Regionaldossier Pflegearbeitsmarkt sind alarmierend, wir steuern hier auf ein erhebliches Problem zu“, bringt es Susanne Simmler, Erste Kreisbeigeordnete und Aufsichtsratsvorsitzende des Kommunalen Centers für Arbeit (KCA) wie auch der Alten- und Pflegezentren Main-Kinzig, auf den Punkt.